Patented Ship Hull
Lindinger
Ökologie/Ökonomie

Die Ökologie des Patents

Die Einsparung von Energie und damit die Vermeidung von Emissionen (NOx / CO2) wird in der Zukunft immer notwendiger, um den wirtschaftlichen Betrieb eines Schiffes zu gewährleisten.

  • Reeder sind gezwungen, ihre Flotten mit Scrubbern nachzurüsten, um Häfen und Meere befahren zu dürfen
  • Der Ausbau von alternativen Antrieben oder Energieträgern ist kostenintensiv
  • Kostentreibende Schwefel- und Rußpartikelfilter
  • Zusätzliche Betriebskosten durch erhöhten Umweltschutz
  • Slow-Streaming zur Vermeidung höherer Verbrauchswerte bewirkt einen geringeren Umlauf
  • Vermeidung des Erwerbs von Emissionszertifikaten
  • Sich weiter verschärfende Umweltauflagen zum Schadstoffausstoß

Der patentierte Schiffsrumpf Lindinger spart bis ca. 10 % Treibstoffkosten und bringt zusätzliche Synergieeffekte bei Motorwartung und Emmissionsschutz und Vibration.

Die Folge ist die Einsparung von Emissionen (NOx, CO2).

Die Ökonomie wird zum Treiber der Ökologie!

Die Ökonomie des Patents

Einsparung pro Schiff: Bei den Betriebskosten ändert sich die Berechnung stark, da die direkten Betriebskosten – hier Schweröl (MGO) – bis zu 70 % der Betriebskosten ausmachen.

Modellrechnung I

Ein Originalschiff des berechneten Modellschiffes V 3.1 (Feederschiff 200m) hat einen durchschnittlichen Verbrauch von ca. 40t Schweröl/Tag bei CWL 10m und 18 Knoten.

Gerechnet wird üblicherweise mit einem jährlichen Einsatz an 250 Tagen. Der Börsenpreis je Tonne Schweröl (MGO, schwefelarm, 15.03.2021, Rotterdam) betrug je Tonne 556 US$ bei mindestens 1.000t Abnahme.

Ein Schiff hat eine Lebenserwartung von ca. 20 Jahren. Daraus resultieren Energiekosten bei 250 Tage/Jahr 40t x 5.000 Tage x 556 US$ / t Schweröl gesamt von ca. 111 Mio. US$ in diesen 20 Jahren.

Der Reeder spart allein durch die Berücksichtigung des Patentrumpfes Lindinger bei einem geplanten Neubau Kosten in Höhe von:

ca. 11.120.000 US$


Modellrechnung II

Beispiel: Containerschiff 400m

Mögliche Einsparungen durch den Patentrumpf Lindinger (Jahresverbrauch)

Durchschnittlicher Verbrauch der Schiffsklasse 400m (16m / 18 Kn) 300t/Tag
Durchschnittlicher Einsatz 250 Tage/Jahr
Preis Schweröl IFO380 pro Tonne Rotterdam
15.03.2021
US$ 421.00
 
Jährlicher Verbrauch (To)) 75.000t
Energiekosten jährlich (ohne Emissionen) US$ 31.575.000
 
Einsparungspotential bei 250 Einsatztagen/Jahr, 300t täglicher Verbrauch, $421 US$ pro Tonne
Diese Werte unterliegen den starken Kursschwankungen der Rohölbörse.

Einsparung Tonnen/Jahr Einsparung/Jahr Einsparung in 20 Jahren
3% 2.250t US$ 947.250 US$ 18.945.000
4% 3.000t US$ 1.263.000 US$ 25.260.000
5% 3.750t US$ 1.578.750 US$ 31.575.000
6% 4.500t US$ 1.894.500 US$ 37.890.000
7% 5.250t US$ 2.210.250 US$ 44.205.000
8% 6.000t US$ 2.526.000 US$ 50.520.000
9% 6.750t US$ 2.841.750 US$ 56.835.000
10% 7.500t US$ 3.157.500 US$ 63.150.000